"wir sind laer" kommt zurück

Zeitungsbericht vom 20.10.2016 Westfälische Nachrichten

Do., 20.10.2016

Do., 20.10.2016

Laer „Wir sind Laer“ in der Kirche

Die Foto-Skulptur „Wir sind Laer“ von Carsten Kottke wird am kommenden Montag (24. Oktober) in der Pfarrkirche St. Bartholomäus aufgebaut. Im dortigen Chorraum ist sie bis zum 26. November zu sehen.

Laer -

Nach dem Rathaus und mehreren anderen Standorten wechselt die Foto-Skulptur „Wir sind Laer“ von Carsten Kottke in die Bartholomäuskirche.

Von Heinrich Lindenbaum

„Wir sind Laer“, heißt der Titel der Foto-Skulptur, die Carsten Kottke angefertigt hat. Diese wurde beim Dorffest „Schwanentaufe“ eröffnet und erstmalig gezeigt (wir berichteten). Das Werk zeigt 1521 Bürger mit ihrem Konterfei, sowie das ihrer Familien, Freunde und Bekannten. Sie alle hat der Fotograf bei mehreren Terminen abgelichtet.

„Wir freuen uns, dass wir diese Ausstellung auch in unserer Pfarrkirche zeigen dürfen“, zeigt sich Pfarrer Andreas Ullrich sicher, dass noch viele diese Gelegenheit nutzten werden, sich diese Bilder anzuschauen, um sich unter den zahlreichen Porträts wiederzufinden.

Am kommenden Montag (24. Oktober) wird die Foto-Skulptur in der Bartholomäuskirche aufgebaut. Bis zum 26. November (Samstag) ist sie dann im dortigen Chorraum zu sehen. Jedem ist es dabei erlaubt, den Chorraum zu betreten, um sich die Fotos aus nächster Nähe anzuschauen.

Die Konstruktion dieser Skulptur gleicht dem Lauf des Ewaldibaches von der Quelle bis zur Mündung in den Rathausteich. Der hölzerne Bach ist das tragende Element dieses Fotoprojektes „Wir sind Laer“.

„Für unserer Kirche hat der Lauf auch eine besondere Bedeutung. Vom Bild der Hll. Brüder Ewaldi am rechten Seitenaltar beginnt symbolisch der Bachlauf und reicht mit der Spitze der Skulptur und endet am Taufbecken im Chorraum“, sieht Pfarrer Andreas Ullrich auch christliche Elemente in diesem Projekt.

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleibe dran...
Aktuelle Einträge